zur Übersicht

Hamburg feiert 2018 als Jahr der französischen Sprache und der frankophonen Kulturen

Der Stadtstaat Hamburg ruft 2018 das Jahr der französischen Sprache und der frankophonen Kulturen (Année du français et des cultures francophones) aus. Ziel ist es, die Partnersprache Französisch und die damit verbundenen frankophonen Kulturen durch Initiativen und Angebote in Hamburger Schulen und Kultureinrichtungen zu fördern.

Getragen wird das Programm durch die Senatskanzlei, das Büro II, die Behörde für Schule und Berufsbildung, die Behörde für Kultur und Medien sowie die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie, Integration Hamburg. Unterstützt werden die Bemühungen unter anderem durch das französische Generalkonsulat und das Institut Français in Hamburg.

Im Rahmen des französischen Jahrs werden auch 60 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg-Marseille gefeiert: Im Juli 1958 unterzeichneten die damaligen Stadtoberhäupter – Gaston Deferre und Max Brauer – einen „Partnerschaftsschwur“ mit der Verpflichtung zu gegenseitigem Verständnis, Brüderlichkeit und Zusammenarbeit. Zur Feier des 60. Jubiläums ist eine Vielzahl von Veranstaltungen und Begegnungen geplant. Hieran beteiligen sich die verschiedenen Fachbehörden und die Senatskanzlei, aber auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, das französische Generalkonsulat, die deutsch-französischen Vereine Hamburgs sowie das Institut Français in Hamburg.

>>> Informationen zum französischen Jahr in Hamburg

>>> Informationen zu 60 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg-Marseille

Quelle: Senat Hamburg

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter