zur Übersicht

Ideen Jugendlicher für ein besseres Europa: Neue Eurobarometer-Umfrage veröffentlicht

Bild: © Aaron Amat / fotolia.com

Anlässlich der Abschlussveranstaltung der Initiative New Narrative for Europe präsentierten Ende Januar 100 junge Menschen aus ganz Europa in Gegenwart des EU-Kommissars für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Tibor Navracsics, ihre Ideen für eine gelungene Zukunft Europas. Vorausgegangen waren Debatten und Diskussionen, die in den vergangenen zwei Jahren europaweit stattgefunden hatten und in die ca. 62 000 junge Menschen einbezogen waren.

Große Resonanz unter Jugendlichen für diese Ideen für die Zukunft Europas bestätigte sich auch in der Eurobarometer-Umfrage, die im September 2017 mit 11 000 jungen Menschen zwischen 15 und 30 Jahren durchgeführt wurde. Sie stimmten damit überein, dass

  • kritisches Denken und die Fähigkeit nach Informationen zu suchen, gefördert werden muss, um Fake News und Extremismus zu bekämpfen.
  • erleichterter Zugang zu Informationen bezüglich Auslandsaufenthalten bereitgestellt werden muss.
  • umweltfreundliche Verhaltensweise wie nachhaltiges Verkehrsmittel gefördert werden sollen.

Weitere Ergebnisse der Eurobarometer-Umfrage:

  • Mehr als die Hälfte der jungen Europäer/-innen betrachten Bildung als die oberste Priorität, der die EU sich widmen sollte. Umweltschutz und die Bekämpfung des Klimawandels stehen an zweiter Stelle. An dritter Stelle werden Beschäftigung und Integration von Flüchtlingen genannt.
  • Das Engagement junger Leute für Freiwilligenaktivitäten ist im Vergleich zur vorangegangenen Umfrage von 2014 gestiegen.
  • Mehr als die Hälfte der Befragten sind in Organisationen wie Sportvereinen, Jugendclubs und NGOs aktiv.

Weitere Informationen sowie den 'Eurobarometer survey on youth' finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission.

Quelle: Europäische Kommission

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter