zur Übersicht

Interkulturelle Kommunikation China-Deutschland: Wie wird Vertrauen in den beiden Kulturen gewonnen?

Deutschland und China sind einander wichtige Handelspartner und tauschen sich auf verschiedenen Ebenen sehr rege aus. Zahlreiche Kooperationen bestehen zum Beispiel auch im Sport und im Bildungssektor. Dennoch kommt es immer wieder zu kulturbedingten Missverständnissen. Diese neue Reihe gibt interkulturellen Aufschluss für erfolgreiche Kooperationen.

Vergleicht man die traditionellen Kommunikationsweisen zwischen Ost und West, müsste es täglich zu Konflikten in der Zusammenarbeit kommen. Gerade zwischen Deutschland und China gibt es große Unterschiede in der Ausdrucksweise. Deutsche Kommunikation gilt als besonders direkt, während in der chinesischen Kultur kritische Aussagen mitunter über einige Umwege vermittelt – und auch verstanden werden. Speziell in der Geschäftswelt ist der Aufbau von Vertrauen zentral.
Vertrauen in China und Deutschland im Vergleich

Die interkulturelle Wissenschaftlerin Erin Meyer hat verschiedene Kulturmodelle als Grundlage genommen, um aktuelle Kultur- und Kommunikationsunterschiede besser verstehen zu können. Sie unterteilt unter anderem zwischen verschiedenen Ansätzen, die sich bei der Vertrauensbildung beobachten lassen. Auch hier finden sich große Unterschiede zwischen Deutschland und China.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf dem ICC Portal, in dem es weiter um Deutsches Vertrauen (erst die Arbeit...) und um chinesisches Vertrauen (erst die Beziehung...) sowie der Vertrauenskultur im Wandel geht.

Quelle: ICC Portal: China-Portal für Wirtschaft & Kultur

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter