zur Übersicht

Internationales Jugendnetzwerk Global Youth Biodiversity Network (GYBN) ins Leben gerufen

35 junge Naturschützer/-innen von fünf Kontinenten haben in Berlin das internationale Jugendnetzwerk Global Youth Biodiversity Network (GYBN) ins Leben gerufen. Sieben Tage lang wurde auf der von der Naturschutzjugend (NAJU) organisierten Konferenz am Gründungsdokument diskutiert, formuliert und geschrieben.

Ziel des Netzwerks ist der globale Schutz der Artenvielfalt und eine Interessenvertretung junger Menschen in wichtigen Umweltfragen. Ein erster Schritt: die Entsendung einer Jugenddelegation zur Weltnaturschutzkonferenz
der Vereinten Nationen im Oktober in Indien. Mehr als 10 000 Teilnehmende
aus 197 Staaten werden dort über weitreichende Fragen zum Schutz der globalen Biodiversität verhandeln.

Quelle: DBJR

Redaktion:

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter