zur Übersicht

Jugend-Internet-Monitor 2016 Österreich veröffentlicht

Smartphonebenutzung. Bildquelle: saferinternetat / pixabay.de

Der Jugend-Internet-Monitor ist eine Initiative von Saferinternet.at und präsentiert aktuelle Daten zur Social-Media-Nutzung von Österreichs Jugendlichen. Welche Sozialen Netzwerke stehen bei jungen Nutzer/innen in Österreich gerade hoch im Kurs? Welche Netzwerke werden am liebsten von Mädchen genutzt? Welche haben bei Jungen die Nase vorne?

Der Jugend-Internet-Monitor 2016 macht deutlich, dass bei Mädchen teilweise andere Soziale Netzwerke beliebter sind als bei gleichaltrigen Jungen. Während WhatsApp bei beiden Geschlechtern gleichermaßen auf Platz 1 landet (95 % bei den Mädchen, 93 % bei den Jungen), gibt es bei anderen Plattformen deutliche Unterschiede.

So nutzen Mädchen Instagram mit 70% deutlich häufiger als Jungen (41 %); ein ähnliches Bild zeigt sich auch im Fall von Snapchat (64 % gegenüber 41 %). Auch YouTube ist bei weiblichen Jugendlichen etwas beliebter als bei männlichen (91% gegenüber 84 %). Für männliche Jugendliche spielt dafür Facebook mit 71 % eine wichtigere Rolle als für weibliche mit 67 %. Die Nase vorne hat bei den Burschen auch das Videospiel-Portal Twitch (27 % gegenüber 4 % bei den Mädchen).

Zur Erhebung
Für den Jugend-Internet-Monitor 2016 wurden in einer repräsentativen Online-Umfrage des Instituts für Jugendkulturforschung 407 Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren im Zeitraum November/Dezember 2015 zu ihrer Nutzung von Sozialen Netzwerken befragt.

Mehr Informationen zur Jugend-Internet-Monitor Österreich 2016 erhalten Sie auf der Internetseite von saferinternet.at

Quelle: saferinternet.at

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter