zur Übersicht

Jugendarbeit gewinnt an Bedeutung an britischen Schulen

Eine im Auftrag der National Youth Agency durchgeführte Umfrage zum Thema „Die Bedeutung der Jugendarbeit in der formalen Bildung“ ergab, dass eine überwiegende Mehrheit der Befragten eine Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit und Schule befürwortet.

Mehr als 90 % der 550 Befragten, die im schulischen Bereich, der Jugendarbeit oder Kommunalverwaltung tätig sind, waren der Meinung, dass Jugendarbeit eine wichtige Rolle in der Schule spielt. Fast zwei Drittel gaben an, dass bereits eine Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit und Schule besteht und 19 % äußerten, dass es in der Vergangenheit eine solche Zusammenarbeit gegeben hat. Mehr als die Hälfte derjenigen, bei denen noch keine Partnerschaft zwischen Schule und Jugendarbeit besteht, wünschten und planten eine solche für die Zukunft. Als Gründe für die nicht bestehende Partnerschaft wurden finanzielle Hindernisse (86 %) und ein mangelndes Verständnis für die Jugendarbeit (80 %) genannt.

Als Vorteile, die durch Jugendarbeiter/-innen im schulischen Bereich entstehen, wurden eine Verbesserung der Verhaltensweisen Jugendlicher und ein gesteigertes Engagement für das Lernen genannt ebenso wie gezieltere Hilfsangebote für förderungsbedürftige junge Menschen. Ein weiterer Vorteil sei die effektivere Zusammenarbeit zwischen Schule, Jugendarbeit und lokalen Behörden.

Das Fazit der Befragung legt ein besseres Verständnis seitens der Lehrkräfte für Jugendarbeiter/-innen nahe und dass Schulen der Jugendarbeit eine gesteigerte Bedeutung beimessen sollten.

Weitere Informationen:
http://www.nya.org.uk/news/nya-commission-survey-finds-youth-work-in-schools-has-strong-support

http://www.cypnow.co.uk/cyp/news/1077292/youth-wins-backing-role-schools

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter