zur Übersicht

Jugendarbeit in Belarus, Ukraine, Russland oder Türkei erleben: Jetzt für Hospitation bewerben

Die djo-Deutsche Jugend in Europa und ihre Partnerorganisationen im Ausland bieten Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit (haupt- oder ehrenamtlich) Einblicke in die Jugendarbeit in Russland, Belarus, Ukraine oder Türkei. Im Rahmen einer Hospitation können sie zwischen drei Wochen und drei Monaten in Bildungs- und Jugendeinrichtungen, Vereinen oder Verbänden im Ausland tätig sein. Sie sollten einen Wohnsitz in Deutschland und Kenntnisse der russischen / englischen / türkischen Sprache haben.

Ziel ist es, einen intensiven Austausch hinsichtlich der methodischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu fördern. Durch gegenseitiges Kennenlernen wird eine stärkere Netzwerkarbeit und ein besserer Informationsaustausch und eine engere Zusammenarbeit angestrebt, um auch zukünftige Projekte anzustoßen.

Die Hospitationen können wie folgt stattfinden: August (Belarus); Juni-Juli, Herbst (Ukraine); Oktober (Türkei); ab Herbst (Russland).

Die Fahrtkosten werden anteilig, entsprechend der Fördersätze des Kinder- und Jugendplans des Bundes, der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und der Europäischen Kommission erstattet.

>>> Weitere Informationen zum Hospitationsprogramm, den geforderten Bewerbungsunterlagen und Aufnahmeorganisationen sowie Erfahrungsberichte

Bewerbungsschluss: 11. Juni 2017. Die Plätze werden nach Eingang vergeben!

Quelle: djo-Deutsche Jugend in Europa

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter