zur Übersicht

Jugendarbeit in Russland, Belarus, Ukraine, Türkei oder Rumänien kennenlernen? Bewerben bis 18. März

Das Internationale Hospitationsprogramm der djo - Deutsche Jugend in Europa (Bundesverband) bietet auch 2018 wieder die Möglichkeit, die Jugendarbeit in Russland, Belarus, der Ukraine, der Türkei oder Rumänien kennenzulernen. Bewerben können sich Ehrenamtliche und Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit mit Wohnsitz in Deutschland, die Kenntnisse der russischen / englischen / türkischen Sprache haben.

Ziel des Hospitationsprogramms ist es, einen intensiven Fachaustausch in der Jugendarbeit zu fördern, um auch die Entstehung von neuen internationalen Kooperationen und Projekten voranzutreiben. Langfristig soll das Programm durch die Qualifizierung und Vernetzung der ehrenamtlichen Fachkräfte zur Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit in den Partnerländern beitragen.

Die Hospitant(inn)en werden in Bildungs- und Jugendeinrichtungen, Vereinen oder Verbänden eingesetzt. Der Einsatz dauert über 3 bis 12 Wochen (Russland) bzw. 3 bis 4 Wochen (weitere Länder). Die Hospitationen können Mai bis Dezember 2018 stattfinden.

Bewerbungsfrist: 18. März 2018.

Weitere Informationen zum Programm und den Bewerbungsunterlagen und -formalitäten finden Sie auf der Website der djo.

Quelle: djo - Deutsche Jugend in Europa (Bundesverband)

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter