zur Übersicht

Jugendherbergsidee gewinnt an Popularität in China

Chinafahne über Dächern. Bildquelle: Dieter Schütz / pixelio.de

Die Generalsekretärin des chinesischen Jugendherbergswerk, Yin Chen, ist zu Besuch in Deutschland und besuchte das Privatmuseum des Gründers des deutschen und internationalen Jugendherbergswerks Richard Schirrmann in Grävenwiesbach.

Frau Chen berichtete während ihres Besuchs, dass seit der Eröffnung der ersten Jugendherberge im Jahr 1989 die Zahl der Jugendherbergen in China auf 300 gestiegen sei: „Die Jugendherbergsidee boomt in China und jeder Besucher lernt dort etwas über Richard Schirrmann und seine Ideen.“

Die Generalsekretärin folgte der Einladung des deutschen Jugendherbergswerk und ist zusammen mit zehn jungen Chinesen im Rahmen einer Jugendbegegnung zur Zeit zu Besuch in Deutschland. Chen war sehr interessiert daran, den letzten Wohnort von Richard Schirrmann sowie das Museum kennenzulernen, denn sie sagte: „Wir haben sehr großen Respekt vor der Arbeit und der Vision von Richard Schirrmann und seiner über 100 Jahre alten Idee, die bis heute vor allem junge Menschen bewegt.“

1989 baute die chinesische Regierung die ersten Jugendherbergen auf, vor allem um den Tourismus zu befördern. In China gab es zu dieser Zeit so gut wie keine günstigen Unterkünfte, so wurde die Jugendherbergsidee Teil der Tourismusindustrie.

Die Generalsekretärin des chinesischen Jugendherbergswerk sieht in den Idealen Richard Schirrmanns jedoch viel mehr: Junge Menschen können sich begegnen, ihren Horizont erweitern und Frieden stiftenden Gedanken weitertragen: „Aufgrund der Ein-Kind-Politik der Regierung brauchen die Kinder in China Kontakte sowie Gelegenheit zu Gemeinschaft und Teamwork. Sie finden schließlich ein Fenster nach außen, das internationaler Begegnungen und dem Frieden dient. Dabei lernen sie auch, dass wir Chinesen nicht alleine auf der Welt sind.“

Quelle: Usinger Anzeiger, 19.8.15

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter