zur Übersicht

Jugendwettbewerb „Rassismus – nicht mit mir!“ - Mitmachen und Zeichen setzen!

Jugendwettbewerb „Rassismus – nicht mit mir!“ - Mitmachen und Zeichen setzen!

Engagement zeigen, Rassismus bekämpfen, Vorbild sein: Mit dem Jugendwettbewerb „Rassismus – nicht mit mir!“ der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) erhalten Jugendliche die Möglichkeit, ihren Einsatz gegen Ausgrenzung und Diskriminierung einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

"Wir wollen gute Ideen bekannt machen - und wir wollen Engagement gegen Rassismus belohnen. Denn Ausgrenzung und Benachteiligung gehen uns alle an!"," sagte die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders.

Bis zum 15. Dezember 2014 können Jugendliche ab 16 Jahren ihre Beiträge gegen Rassismus an die Antidiskriminierungsstelle schicken. Das Beitragsformat ist dabei nicht festgelegt. Es kann sich um Dokumentationen in Text, Bild, Video und Musik handeln.

Eine Fachjury wählt nach Einsendeschluss drei Gewinner-Teams aus. Diese drei Teams werden zu einer Reise nach Berlin inklusive zwei Übernachtungen eingeladen (pro Team max. 4 Personen). Dort findet auch die Preisverleihung statt. Alle drei Gewinner-Teams können sich auf Geldpreise und auf einen Kreativ-Workshop in Berlin freuen. Dort werden die Jugendlichen zwei Tage lang unter professioneller Anleitung ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit Medien und Kommunikation erweitern. Die prämierten Beiträge werden durch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.rassismus-nicht-mit-mir.de.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des Themenjahres gegen Rassismus, „Gleiche Chancen. Immer.“, statt (www.gleiche-chancen-immer.de).

[Quelle: Antidiskriminierungsstelle des Bundes]

Redaktion: Cathrin Piesche

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter