zur Übersicht

Junge Osteuropäer/-innen fühlen sich der EU verbunden

Junge Osteuropäer/-innen fühlen sich der EU verbunden
BildImage: MichaelGaida / pixabay.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Laut einem neuveröffentlichten Globsec-Bericht für das Bratislava-Forum, hat das Gefühl der Verbundenheit zur Europäischen Union (EU) unter jungen Osteuropäer(inne)n zugenommen. Der Bericht liefert interessante Einblicke in die Sichtweisen von (jungen) Osteuropäer(inne)n der vier Visegrad-Staaten und ihrer Haltung zur EU.

In Ungarn, Tschechien und der Slowakei ist es die Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen, bei der die EU die meiste Zustimmung erfährt. Anders ist das in Polen. Hier sind die jungen Menschen weniger europafreundlich als die Älteren.

Junge Slowak(inn)en im Alter zwischen 18 und 24 Jahren sind am pro-europäischsten eingestellt. 68 % von ihnen halten die EU-Mitgliedschaft der Slowakei für eine gute Sache im Gegensatz zu 41 % der über 65-Jährigen. Junge Pol(inn)en hingegen bewerten die EU-Mitgliedschaft ihres Lands am negativsten von allen Befragten.

69 % der 18- bis 24-Jährigen Ungar(inne)n sind der Meinung, dass ihr Land "Teil des Westens" sei [im Gegensatz zu 45 % der befragten Ungar(inne)n aller Altersgruppen]. In Tschechien gaben dies in der gleichen Altersgruppe 57 % der Befragten an [im Gegensatz zu 38 % aller befragten Tschech(inn)en], in der Slowakei 34 % der jungen Leute (im Gegensatz zu 21 % aller Befragten). Mit nur 27 % sind die jungen Pol(inn)en am wenigsten "pro-Western" eingestellt.

Die Mehrheit der befragten Personen würde bei einem Referendum für einen Verbleib in der Europäischen Union stimmen.

Globsec-Bericht: "GLOBSEC Trends 2018. Central Europe: One region, different perspectives", (Mai 2018)

Ausschließlich mit der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen befasst sich der Bericht "GLOBSEC Youth Trends: How Young Central Europeans View the World", (Januar 2018).

Quelle: www.globsec.org

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter