zur Übersicht

«Kinder fragen zu Recht» - Kampagne des Netzwerks Kinderrechte Schweiz

Welche Rolle können und müssen kantonale und kommunale Akteure bei der Umsetzung der Kinderrechte in der Schweiz übernehmen? Und wie können sie dieser Aufgabe gerecht werden? Mit der Kampagne „Kinder fragen zu Recht“ will das Netzwerk Kinderrechte Schweiz die Verantwortlichen in Parlament und Verwaltung sensibilisieren - und sie dabei unterstützen, Gesetze und Massnahmen kinder- und jugendgerecht zu planen und umzusetzen.

Ziel der Kampagne „Kinder fragen zu Recht“ ist es, das Bewusstsein für die UN-Kinderrechtskonvention als Bestandteil einer konkreten Kinder- und Jugendpolitik zu schärfen. Zu diesem Zweck hat das Netzwerk Kinderrechte Schweiz die Website www.kinderrechte.ch eingerichtet und einen Leitfaden für einen Kindergerechtigkeits-Check entwickelt.

Die Kampagne „Kinder fragen zu Recht“ liefert Antworten zu folgenden Fragen:

  •  Warum fragen Kinder zu recht?

    • Hintergrund – die UN-Kinderrechtskonvention und das Netzwerk Kinderrechte Schweiz

  •     Wie betrifft das meine Arbeit?

    • Kinderrechte im Alltag am Beispiel von zehn Handlungsfeldern

  •     Was kann ich tun?

    • Der Leitfaden als Grundlage für eigene Massnahmen – eine Präsenz vor Ort als Erweiterung.

  •     Wer hilft mir weiter?

    • Unterstützung in Form von Adressen, Kampagnenmaterial und Hilfsmittelempfehlungen

Der Leitfaden sowie weitere Kampagnenmaterialien stehen auf der Website www.kinderrechte.ch kostenlos zur Verfügung.

Quelle: Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV), ges. 15.04.13

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter