zur Übersicht

Kulturmittlertag machte Vielfalt des deutsch-türkischen Jugendaustauschs sichtbar

Am 14. und 15. Mai nahm IJAB auf Einladung der deutschen Botschaft Ankara am fünften türkeiweiten Kulturmittlertag in Istanbul teil. Bei diesen Treffen geht es darum, die aktuellen Entwicklungen der Kultur- und Bildungsbeziehungen zwischen Deutschland und der Türkei zu diskutieren und den Erfahrungsaustausch der Kulturmittler und der deutschen Auslandsvertretungen vor Ort zu intensivieren. 

Sonderthema des diesjährigen Treffens war der deutsch-türkische Schüler- und Jugendaustausch. Im Kreis der anwesenden Organisationen wie Goethe-Institute, DAAD, deutschen Schulen und Konsulatsvertretungen stieß die Darstellung des deutsch-türkischen Jugend- und Fachkräfteaustausches auf großes Interesse. Kaum einem der Teilnehmenden waren die vielfältigen Aktivitäten bekannt, die im Rahmen des bilateralen Abkommens zur jugendpolitischen Zusammenarbeit von den Trägern der außerschulischen Jugendarbeit durchgeführt werden. 

Ebenfalls vorgestellt wurde in diesem Zusammenhang auch die Initiative der Stiftung Mercator zum Aufbau einer "Deutsch-Türkischen Jugendbrücke", einer Plattform zur Förderung und besseren Sichtbarmachung des Jugend- und Schüleraustausches zwischen beiden Ländern. Diese Initiative wird vom Auswärtigen Amt unterstützt. Deutlich wurde in der anschließenden Debatte, dass ein solches Projekt nur erfolgreich sein kann, wenn es gelingt, schon in der Planungsphase alle Akteure "mit ins Boot zu holen" und die bereits reich vorhandenen Erfahrungen der Träger der formalen und der non formalen Bildung mit einzubeziehen. 

Redaktion: Christiane Reinholz-Asolli

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter