zur Übersicht

Luxemburg: Dachverband der Luxemburger Jugendclubs stellt 13-Punkte-Plan vor

„Die jungen Leute müssen eingebunden und ernst genommen werden. Auch Jugendliche haben das Recht auf einen Platz in der Gemeinde“, so die Bilanz des DVLJ-Präsidenten Maurice Losch. Am 17. April 2011 stellten die Verantwortlichen des „Dachverband vun de Lëtzebuerger Jugendklibb“ (DVLJ) einen 13-Punkte-Plan vor, in dem neue Akzente für die kommunale Jugendpolitik vorgeschlagen werden.

Maurice Losch sieht die Gemeindewahlen am 9. Oktober 2011 als einen wichtigen Moment, an dem die Weichen neu gestellt werden. Die Jugendlichen sollen als vollwertige Partner wahrgenommen und dementsprechend respektiert werden, so lautet eine zentrale Forderung, die aus dem Papier hervorgeht.

Außerdem fordert der DVLJ, dass die Jugendlichen weiter von den Gemeinden unterstützt werden. Maurice Losch, Präsident der DVLJ, erklärt: „Im Allgemeinen pflegen die Gemeinden gute Relationen mit den Jugendvereinen. Dennoch wollen wir mit unserem 13-Punkte-Plan neue Akzente auf kommunaler Ebene setzen.“

Man müsse leider nach wie vor feststellen, dass nur die Hälfte der Jugendvereinigungen ein eigenes Lokal hat, in dem sie sich aufhalten können.

Quelle: Luxemburger Wort, Pierre Weimerskirch, 17.04.11 http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/2011/04/148029/ein-platz-fuer-jugendliche.php

15 Jahre "Daachverband vun de Lëtzebuerger Jugendklibb“ (DVLJ)

Die nationale Dachorganisation "Daachverband vun de Lëtzebuerger Jugendklibb“ (DVLJ), der einige 140 Jugendvereine mit insgesamt rund 5.000 Mitgliedern angehören, zählt zu den größten ­Jugendorganisationen Luxemburgs und ist als einzige nationale Jugendorganisation in nahezu allen Gemeinden des Landes vor Ort mit ­lokalen Vereinen vertreten.

Die Jugendvereine leisten in rein ehrenamtlicher Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Dorfleben und zur Freizeitgestaltung der Jugendlichen in den Gemeinden. Deshalb lancierte der „Daachverband“ anlässlich des europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit (2011) einen Wettbewerb, um das ehrenamtliche Engagement der Jugendvereine zu ehren. Die Preisverleihung wurde auf der Generalversammlung vorgenommen. Ausgezeichnet wurden: „Jeunesse van Husen“, „Club des Jeunes“ Bettendorf, „Club des Jeunes“ Contern, „Club des Jeunes Ierpeldeng“, „Club des Jeunes Duelem“, „Jugend vu Biereng“.

Die Hauptaufgabe des „Daachverband“ besteht in der Vertretung der Interessen der Jugendvereine und deren Mitglieder auf nationaler Ebene, sowie die Beratung und Unterstützung der Vereine in administrativen, juristischen und organisatorischen Fragen. Auf europäischer Ebene vertritt der „Daachverband“ die Jugendvereine im ECYC („European Confederation of Youth Clubs“). Auf der diesjährigen ECYC-Generalversammlung in Oslo wurde die ECYC-Mitgliedschaft des „Daachverband“ verlängert, berichtete Wagner Philippe, der als ECYC-Vertreter den „Daachverband“ in Oslo vertrat.

Der "Daachverband" feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen.

Quelle: Lëtzebuerger Journal 31.03.11, http://www.journal.lu/2011/03/31/als-einzige-jugendbewegungin-fast-allen-gemeinden-vertreten/

Redaktion: Kerstin Wondratschek

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter