zur Übersicht

Mehr junge Menschen als Kandidaten für öffentliche Ämter: Weltweite Kampagne gestartet

Bildquelle: Vereinte Nationen

Am 22. November 2016 startete offiziell die weltweite Kampagne 'Not too young to run'. Die Kampagne dreht sich darum, dass auch junge Leute das Recht haben, für öffentliche Ämter zu kandidieren und von diesem Recht auch Gebrauch machen sollten. Hinter der Kampagne stehen das Büro des Jugendgesandten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte, die Inter-Parlamentarische Union (IPU), das Europäische Jugendforum und die Youth Initiative for Advocacy Growth & Advancement (YIAGA).

'Not Too Young To Run' soll insbesondere die Aufmerksamkeit der Öffentlichtkeit und der Politik darauf lenken, dass junge Leute oft wegen ihres Alters für öffentliche Ämter nicht in Betracht gezogen werden. Die Kampagne bietet auf ihrer Website weitere Informationen, Materialien und Inhalte, um im eigenen Land eine eigene Kampagne anzustoßen.

Zur Kampagnenwebsite

Quelle: Office of the Secretary-General’s Envoy on Youth

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter