zur Übersicht

Najat Vallaud-Belkacem ist Frankreichs neue Ministerin für Jugend

Frankreichs Präsident Hollande hatte nach den Kommunalwahlen Manuel Valls zum neuen Regierungschef bestimmt. Manuel Valls Vorgänger Jean-Marc Ayrault und dessen gesamte Regierung waren am 31. März 2014 nach der Niederlage der Sozialisten bei den Kommunalwahlen zurückgetreten.

Am 2. April 2014 gab Valls bekannt, mit welchen Minister(inne)n er künftig zusammenarbeiten wird. Frankreichs neue Regierung ist personell deutlich kleiner als die letzte. Insgesamt wurde die Zahl der Minister/-innen im Kabinett Valls von 38 auf nun16 verringert. Viele Ministerien wurden aufgelöst, andere erhielten zusätzliche Kompetenzen. Die 16 Ministerien sind paritätisch besetzt: acht Ministerinnen stehen acht Minister gegenüber.

Ministerin für Jugend in der Regierung von Manuel Valls ist nun Najat Vallaud-Belkacem der Parti Socialiste, die seit Mai 2012 Ministerin für die Rechte von Frauen und Regierungssprecherin im Kabinett von Premierminister Jean-Marc Ayrault war.
Das gestärkte Ministère des Droits des Femmes, de la Ville, de la Jeunesse et des Sports vereint nun die Ressorts Frauenrechte, Stadt, Jugend und Sport (bisher waren unter Jean-Marc Ayrault: Sport, Jugend, Volksbildung und Verbandswesen zusammengefasst.)

Mehr zur Person Najat Vallaud-Belkacem finden Sie auf der Seite des Ministère des Droits des Femmes, de la Ville, de la Jeunesse et des Sports.

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter