zur Übersicht

"NEETs" in Luxemburg: Studie zu Konzept und Phänomen, mit Einschätzungen von Akteuren aus dem Jugendbereich

Der vorliegende explorative Bericht widmet sich der Problematik jener Jugendlichen, die weder in der Schule noch in Ausbildung oder in Arbeit sind (NEETs, Akronym für Not in Education, Employment, or Training). Das Thema wurde bislang in Luxemburg nur wenig erörtert. Es geht den Autoren in erster Linie darum, das Phänomen sozialwissenschaftlich einzukreisen und einen ersten Einblick über die Situation in Luxemburg zu erlangen.

Daher befasst sich der erste Teil des Berichts mit dem aktuellen Wissensstand über NEETs, der ebenfalls einen Überblick über internationale Literatur und Forschungsergebnisse zum Thema enthält. Im zweiten Teil sprechen die Autoren unter anderem die Schwierigkeiten, die bei der Erhebung und Schätzung der Verbreitung von NEETs auftreten, an sowie die Problematik der Begriffsbestimmung. Die Ergebnisse der Analyse zur aktuellen Situation in Luxemburg sind im dritten Teil nachzulesen. Unter anderem wird festgestellt, dass es aufgrund der verfügbaren Zahlen nur bedingt möglich ist, das tatsächliche Ausmaß des NEET‐Phänomens in Luxemburg festzustellen. Aufgrund der von den Autoren analysierten Zahlen sowohl von Eurostat als auch von der nationalen Statistikbehörde Statec ist anzunehmen, dass in Luxemburg derzeit weniger als die offiziellen 5 % aller Jugendlichen als NEETs einzuschätzen sind.

Mehr Informationen in der Studie "NEETs" in Luxemburg: Explorative Studie zu Konzept und Phänomen, mit Einschätzungen von Akteuren aus dem Jugendbereich". Download als pdf (auf Deutsch, 2,39 MB, 94 Seiten) hier ...

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter