zur Übersicht

Neu: Deutsch-Russisches Hospitationsprogramm 2015

Basilika in Moskau. Bildquelle: Wolf-Henry Dreblow / pixelio.de

Das neue deutsch-russische Hospitationsprogramm der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und des Russischen Koordinierungsbüros für den Jugendaustausch mit Deutschland bietet Organisationen, die an einem intensiveren Austausch mit Russland interessiert sind oder eine bestehende deutsch-russischen Partnerschaft neu beleben möchte, die Möglichkeit dazu.

Das Hospitationsprogramm richtet sich deutschlandweit an Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe, Verbände der Jugendarbeit, städtepartnerschaftlich aktive Vereine und andere in der deutsch-russischen jugendpolitischen Zusammenarbeit aktive Einrichtungen. Der Einsatzort in Russland ist 2015 auf Moskau begrenzt.

Zusammen mit dem russischen Partner, dem Internationalen Jugendzentrum in Moskau, möchte die Stitung die deutsch-russischen Partnerschaften stärken beziehungsweise neue Partnerschaften entwickeln und gestalten.

Eine ausführliche Beschreibung des Hospitationsprogramms und weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Webseite der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch ...

Interessierte Organisationen können bis zum 15. Mai 2015 ihre Interessensbekundung anmelden.

Für Fragen zum Hospitationsprogramm stehen zur Verfügung:
- Toni Müller (toni.mueller(at)stiftung-drja.de, Fon: 040 8788679-29; Mo und Di 9.30-17.00 Uhr)
- Astrid Nebelung (astrid.nebelung(at)stiftung-drja.de, Fon: 040 8788679-15; Mo-Fr 8.30-15.30 Uhr).

Quelle: Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter