zur Übersicht

Neue Behörde „Israel Youth Exchange Authority“ nimmt ihre Arbeit auf

Die jährliche Sitzung des Gemischten Fachausschusses für den deutsch-israelischen Jugendaustausch fand vom 3. bis 6. Dezember 2012 in Tel Aviv unter Teilnahme von 15 deutschen und israelischen Vertreter(inne)n aus Verbänden, regionalen und kommunalen Strukturen und dem Bundesjugendministerium statt. 

Neben den Entwicklungen im deutsch-israelischen Jugendaustausch und der aktuellen Situation in Israel standen auch die Umstrukturierung des Israel Youth Exchange Councils zur "Israel Youth Exchange Authority" (IYEA) auf der Tagesordnung, die weiter fortschreitet. So wurde das bilaterale Protokoll bereits durch die Authority unterzeichnet. Die IYEA soll die internationalen Jugendbeziehungen in Israel stärken und die Jugendkontakte mit Deutschland aktiv fortschreiben. Weiterhin tauschten sich die Mitglieder zur Fortsetzung des deutsch-israelischen Freiwilligenprogramms "Kom-Mit-Nadev" aus. 

Erfreut wurde zur Kenntnis genommen, dass sich die positive Entwicklung mit einer großen Anzahl an involvierten Partnern und an geplanten Jugend- und Fachkräfteprogrammen fortgesetzt hat. Für das Jahr 2013 wurden rund 320 Austauschprojekte zur Förderung vorgeschlagen. Begegnungen, die gegen Ende des Jahres 2012 aufgrund der sicherheitspolitischen Situation in Israel ausgefallen waren, sollen nach Möglichkeit im Neuen Jahr nachgeholt werden.  

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: ConAct

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter