zur Übersicht

Neue DAAD-Kampagne soll Auslandsmobilität von Studierenden steigern

Logo der Kampagne „studieren weltweit – ERLEBE ES!“. Bildquelle: DAAD

Bis zum Jahr 2020 soll die Hälfte aller deutschen Hochschulabsolventinnen und -absolventen studienbezogene Auslandserfahrungen gesammelt haben. Dieses Ziel hat sich die Bundesregierung und die Länder gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gesetzt. Eine neue Kampagne, die der DAAD mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung umsetzt, soll bereits Schülerinnen und Schülern Lust darauf machen. Gestartet wird die Kampagne „studieren weltweit – ERLEBE ES!“ heute im Rahmen einer zweitägigen Konferenz (30.11. - 1.12.15) zum Thema „Bologna macht mobil – Auslandsmobilität im Fokus“ in Berlin.

Die Kampagne richtet sich an die 17- bis 27-Jährigen, kommuniziert in den sozialen Medien und lebt vom Mitmachen. Die Kernidee: Junge Studierende aus Deutschland, die zu Studienzwecken ins Ausland gehen, werden zu Korrespondent(inn)en und berichten aus ihren Gastländern und von ihrem Studienalltag im Ausland.

Mehr Informationen zur Kampagne unter: www.studieren-weltweit.de

Quelle: Pressemeldung des DAAD vom 30. November 2015

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter