zur Übersicht

Neue Eine-Welt-Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen auch mit Schwerpunkt Bildung und Jugend

Das Kabinett des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Dezember 2012 eine neue Eine-Welt-Strategie verabschiedet. Damit wurden die bisherigen entwicklungspolitischen Leitlinien an die aktuellen globalen Herausforderungen angepasst. Eines der sechs strategischen Handlungsfelder umfasst den Bereich "Bildung und Jugend".

Die in der Strategie gesteckten Ziele zu "Bildung und Jugend" umfassen:

  • die Stärkung des Stellenwerts sowie eine systematischere Einbindung von globalem, interkulturellem sowie nachhaltigkeits-/entwicklungsbezogenem Lernen in der Schule und in der außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit,
  • die Vermittlung von Eigenverantwortung und Teilhabe an der Einen Welt an junge Menschen sowie die Anregung zu eigenem Engagement,
  • die Unterstützung entwicklungspolitischer Bildungs- und Informationsarbeit als zentralem Beitrag zur Verankerung des Eine-Welt-Gedankens insbesondere bei jungen Menschen, 
  •  die Förderung von Kooperationen zwischen Schulen und zivilgesellschaftlichen Eine-Welt-Gruppen,
  • den Ausbau bestehender Nachhaltigkeits- und entwicklungsbezogener Aus-, Fort- und Weiterbildungskonzepte für Pädagog(inn)en,
  • die Intensivierung und Koordinierung des Austausches sowie der Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen und Kooperationspartnern im Bereich der beruflichen Bildung in Nordrhein-Westfalen und Partnerländern.

Das Strategiepapier (pdf, 394 kb, 16 Seiten) kann heruntergeladen werden unter www.einewelt.nrw.de

Quelle: Impulse für eine nachhaltige, menschenwürdige Entwicklung: Strategiepapier zur Eine-Welt-Politik des Landes Nordrhein-Westfalen

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter