zur Übersicht

Neue Plattform für Kinder- und Jugendpolitik in der Schweiz eröffnet

Unter www.kinderjugendpolitik.ch können auf der Plattform für Kinder- und Jugendpolitik Schweiz Informationen zur Kinder- und Jugendpolitik in der Schweiz abgefragt werden. Erstmals sind an zentraler Stelle gesamtschweizerische Informationen online verfügbar. Die Plattform schließt damit eine Lücke.

Sie wurde vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) in Zusammenarbeit mit der SODK (Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren) entwickelt, um die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen den Akteuren der Kinder- und Jugendpolitik zu erleichtern.

Die Kinder- und Jugendpolitik basiert auf den drei Säulen Schutz, Förderung und Mitwirkung, welche im Einklang mit der „Strategie für eine schweizerische Kinder- und Jugendpolitik“ des Bundesrates von 2008 und der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 stehen.

In der Schweiz sind zahlreiche Akteure auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene für die Kinder und Jugendpolitik zuständig. Die neue Plattform soll in erster Linie dazu beitragen, den Fachpersonen von Bund, Kantonen und Gemeinden die Zusammenarbeit zu erleichtern und zum Informationsaustausch beizutragen.

Auf der Plattform sind namentlich Angaben zu den rechtlichen Grundlagen, den Leistungen, zu interessanten Projekten und Programmen auf nationaler und kantonaler Ebene abrufbar. Ab Frühjahr 2017 wird auch die Kinder- Jugendpolitik ausgewählter Städte und Gemeinden exemplarisch dargestellt. Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen den Akteuren der Kinder- und Jugendpolitik zu erleichtern.

Quelle: Schweizerische Eidgenossenschaft - Der Bundesrat

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter