zur Übersicht

Neue Plattform zu schulischem Austausch geht online

"Austausch macht Schule" startet mit einer neuen Plattform zu schulischem Austausch: www.austausch-macht-schule.org bietet Interessierten, Lehrkräften sowie Organisatorinnen und Organisatoren von Austauschprojekten und Begegnungen hilfreiche Informationen, Anregungen und Materialien rund um Schüleraustausche, Schulpartnerschaften, interkulturelle Begegnungen und internationale Jugendarbeit.

Die neue Plattform verbindet in übersichtlichem Design und einfacher Menüführung praktische Hilfestellungen und Beispiele mit fundierten Hintergrundartikeln und Interviews:

  • Austausch entdecken bietet Beispiele für gelungene Austauschformate und erfolgreiche Partnerschaften sowie Inspirationen für eigene Projekte, etwa mit Materialien und Publikationen.
  • Austausch gestalten liefert Informationen über Förderprogramme und gibt konkrete Hilfestellungen.
  • Die Initiative – hier stellen sich die Träger der Initiative mit ihren Angeboten vor.
  • Nachrichten informiert über Ereignisse und Veröffentlichungen aus der Austauschpraxis, der Initiative und der Bildungspolitik.
  • Veranstaltungen enthält Ankündigungen zu Konferenzen und Fachforen der Initiative und ihrer Träger.

www.austausch-macht-schule.org veröffentlicht auch zukünftig Beiträge, Interviews und Artikel sowie Hinweise auf Publikationen und Studien zur Praxis und zu Hintergründen im schulischen und Jugendaustausch. Die Plattform trägt so zum Diskurs bei, der schulischen Austausch, internationale Jugendarbeit und die Zusammenarbeit von Schulen und außerschulischen Partnern begleitet.Die Seite wird laufend aktualisiert und um weitere Förderprogramme, Unterstützungsformate und Materialien erweitert.

In der Initiative "Austausch macht Schule" engagieren sich die Fach- und Förderstellen für internationale Jugendarbeit und der Pädagogische Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz gemeinsam mit Förderern und Unterstützern für den internationalen Schüler- und Jugendaustausch.

Langfristiges Ziel ist es, internationalen Austausch zu einem selbstverständlichen Teil der schulischen Bildung zu machen, denn jede Schülerin und jeder Schüler sollte die Möglichkeit erhalten, an einem Austauschprojekt teilzunehmen. Dazu stellt die Initiative Informationen zur Verfügung, bietet Foren für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch und setzt sich als Interessenvertretung für den internationalen Austausch ein.

Die Initiative wird gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Stiftung Mercator. Sie wird unterstützt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

[Quelle: Pressemitteilung Austausch macht Schule, 3.11.2017]

Redaktion: Cathrin Piesche

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter