zur Übersicht

Neue Studie beleuchtet den Beitrag europäischer Jugendorganisationen zur Agenda 2030

Jugendorganisationen spielen eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Junge Menschen werden darin als „entscheidende Akteure für den Wandel“ anerkannt. Welche Rolle spielen Jugendorganisationen in Europa nach drei Jahren bei der Umsetzung der Agenda 2030?

In der neuen Studie des Europäischen Jugendforums „Beiträge der europäischen Jugendorganisationen zur Agenda 2030“ werden Schlüsseldaten und Fallstudien vorgestellt, die diese Beiträge dokumentieren. Anhand von qualitativen und quantitativen Daten von 89 Jugendorganisationen in 37 Ländern und mit konkreten Empfehlungen für Regierungen und öffentliche Einrichtungen kann diese Studie als Instrumentarium dienen, um mit und für junge Menschen auf eine nachhaltigere Welt hinzuarbeiten.

Die vollständige Studie gibt es als pdf (10.064,53 KB, 79 Seiten) zum Download auf der Internetseite des European Youth Forums.

Quelle: European Youth Forum

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter