zur Übersicht

Neue Studie erörtert Möglichkeiten des Lissabon-Vertrags für EU-Jugendpolitik

Das europäische Jugendforum hat am 16. März 2011 in Brüssel eine neue Studie über die Wirkung der politischen Bestimmungen zum Thema Jugend im Lissabon-Vertrag vorgestellt. Die Studie konzentriert sich vor allem auf den Artikel 165 des Vertrags, der die Partizipation von Jugendlichen behandelt.

Erstellt wurde die Studie von Prof. Paolo Ponzano, der fast 30 Jahre für die EU-Kommission tätig war, unter Mitwirkung von EU-Parlamentariern und Mitarbeiterin der Generaldirektion Bildung, Kultur und Jugend. Sie stellt weiterhin die Möglichkeiten des Lissabon-Vertrags für die EU-Jugendpolitik vor.

Die Studie zum Download in Englisch und Französisch erhalten Sie hier >>>

[Quelle: Newsletter des Institut national de la Jeunesse et de l’éducation populaire (INJEP) vom 23.03.2011 und European Youth Forum]

Redaktion: Kerstin Wondratschek

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter