zur Übersicht

Neue Vereinbarung zum Jugendaustausch Berlin-Moskau unterzeichnet

Berlin und Moskau haben beschlossen, den Jugendaustausch im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft zu erweitern. Auf dem "11. Berliner jugendFORUM" im Abgeordnetenhaus unterzeichnete am 26. November 2011 die Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie, Claudia Zinke, eine entsprechende Absichtserklärung der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Moskauer Departements für Familien- und Jugendpolitik.

Die Erklärung war mit Unterstützung des Deutsch-Russischen-Austausch e.V. (DRA) erarbeitet und zuvor schon von der Leiterin des Moskauer Departements, Ludmila Guseva, unterschrieben worden. Stattfinden sollen ab 2012 unter anderem Fortbildungen für Fachkräfte der Jugendarbeit und Familienhilfe, Begegnungen und Veranstaltungen zu Themen wie Berufsorientierung, Unterstützung benachteiligter Jugendlicher, Informationszugang, Medienkompetenz, außerschulische Bildung, Förderung der Interkulturalität und des ehrenamtlichen Engagements bei jungen Menschen sowie jugendliche Partizipationsformen. In der Erklärung hat der Senat den DRA als Kooperationspartner verankert.

Weitere Informationen siehe www.berlin-moskau.de.

(Quelle: Deutsch-Russischer Austausch e.V.)

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter