zur Übersicht

Neuerscheinung zum freiwilligen Friedensdienst in Christentum und Islam

Zum 1. Juli 2011 ist der Bundesfreiwilligendienst in Kraft getreten. Eine neue Publikation der Evangelischen Akademie im Rheinland setzt sich jetzt mit Freiwilligenarbeit und Friedensdienst unter dem besonderen Aspekt einer Stärkung des Miteinanders von Christen und Muslimen auseinander.

Der Band dokumentiert eine Tagung, die im April 2010 an der Akademie stattgefunden hat. Kooperationspartner der Tagung und Mitherausgeber des Tagungsbandes ist EIRENE, ein Internationaler Christlicher Friedens- und Entwicklungsdienst mit ökumenischer Ausrichtung. Bei den Beiträgen des Bandes geht es z.B. um diese Fragen: Wie kann ein Freiwilligendienst als religiös motivierter Friedensdienst dazu beitragen, dass es zu einer intensiveren Begegnung von Christen und Muslimen kommt? Wie lässt sich dieser Dienst in Gemeinsamkeit so gestalten, dass mehr Muslime Interesse entwickeln, einen Freiwilligendienst zu leisten? Beispielhaft wird das Selbstverständnis von Friedens- und Freiwilligendienst auf christliche und muslimische Hintergründe hin beleuchtet. Die Sensibilität für die je eigene Tradition soll gestärkt, zugleich mit Menschen aus anderen Traditionen ein partnerschaftlicher Dialog gestaltet werden.

Die Publikation ist im Buchhandel oder direkt bei der Evangelischen Akademie im Rheinland zu bestellen und kostet 15,00 €.

Jörgen Klußmann, Angela König (Hg.)
Dem Frieden eine Chance geben. Zum freiwilligen Friedensdienst in Christentum und Islam (= Begegnungen 26). Bonn 2011. ISBN 978-3-937621-33-3

Quelle: LHÜ-Info September

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter