zur Übersicht

Noch 2 Tage bis zum Deutsch-Französischen Tag

Zwei ineinander verschränkte Hände bemalt mit den Farben der französischen und der deutschen Flagge. Bildquelle: Nelos - Fotolia

Am 22. Januar 2015, dem Jahrestag des Élysée-Vertrages, findet der Deutsch-Französische Tag statt. Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet. Dieses Abkommen über die deutsch-französische Zusammenarbeit verpflichtet beide Regierungen zu Konsultationen in allen wichtigen Fragen der Jugend-,  Außen-, Sicherheits-, und Kulturpolitik.

Der erste „Deutsch-Französische Tag“ wurde am 22. Januar 2004 gefeiert. Seitdem hat er zum Ziel, die Jugendlichen beider Länder mit dem Nachbarland und seinem kulturellen Reichtum bekannt zu machen. In allen deutschen und französischen Bildungseinrichtungen dient er der Darstellung der bilateralen Beziehungen, der Information über Austausch- und Begegnungsprogramme sowie Möglichkeiten des Studiums und der Beschäftigung im Partnerland und der Werbung für die Partnersprache.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) unterstützt Veranstaltungen rund um dieses Datum, bei dem nicht nur die Partner des DFJW, sondern auch neue Projektträger eingeladen sind, sich zu beteiligen, um weitere Zielgruppen zu erreichen und zum Mitmachen und Entdecken einzuladen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DFJW unter: www.dfjw.org

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter