zur Übersicht

Österreich: BJV analysiert im Regierungsprogramm (2017-2022) die wichtigsten jugendpolitischen Vorschläge

In dieser kompakten Analyse des Regierungsprogramms kommentiert die Bundesjugendvertretung (BJV) Österreich die wichtigsten jugendpolitischen Vorschläge, die im Regierungsprogramm enthalten sind.

Einige Vorschläge müssen erst konkret umgesetzt werden bzw. in Gesetzesvorschläge umgewandelt werden, bevor eine tiefergehende Analyse vorgenommen werden kann. Die Bundesjugendvertretung (BJV) wird sich auch in den nächsten Monaten verstärkt mit den Plänen der Bundesregierung und ihren Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche auseinandersetzen. 

In diesem Papier wird aufgezeigt, welche wichtigen Punkte aus Sicht der BJV im Arbeitsprogramm noch fehlen, vor allem im Hinblick auf das Kinder- und Jugendprogramm, das die BJV im Zuge der Koalitionsverhandlungen an die beteiligten Verhandler/-innen geschickt hat.

Das Papier behandelt folgende Themen:

  • Mitbestimmung und Teilhabe 
  • Kinder- und Jugendrechte  
  • Nachhaltigkeit und Gesundheit   
  • Arbeitsmarkt     
  • EU und Internationales 
  • Bildung     
  • Diversität und Integration      
  • Gender Equality
  • Netzpolitik und Digitalisierung
  • Leistbares Leben 

Das Analyse des Regierungsprogramms (2017-2022) Schwerpunkt Jugend ist erhältlich auf der Internetseite der Bundesjugendvertretung.

Quelle: Bundesjugendvertretung

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter