zur Übersicht

Österreich: BJV fasst seine europapolitische Positionen vor der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft zusammen

Als aktives Mitglied des Europäischen Jugendforums engagiert sich die BJV (Bundesjungendvertretung) Österreich auch auf EU-Ebene für die Rechte und Anliegen von Kindern und Jugendlichen. Anlässlich der kommenden Österreich EU-Ratspräsidentschaft 2018 ist der BJV die Teilhabe daher auf allen Ebenen wichtig - regional, national als auch in der EU. Im aktuellen Positionspapier EU-ropa hat die Bundesjugendvertretung ihre europapolitschen Positionen und Forderungen zusammengefasst.

Es beinhaltet folgende Themen:

  • Weiterentwicklung der EU
  • Partizipation und Mitbestimmung
  • Vernetzes EU-ropa
  • Bildungs- und Jugendförderprogramme
  • Bildung und Ausbildung
  • Junge Menschen am Arbeitsmarkt
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Soziale Rechte

Auf der Internetseite der Bundesjugendvertretung gelangen Sie zum Positionspapier EU-ropa.

Quelle: Bundesjugendvertretung

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter