zur Übersicht

Projektwettbewerb zum Interkulturellen Lernen in Kita und Schule

Das Landesnetzwerk Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA), das Kultusministerium und das Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" in Halle (Saale) zeichnet Kindertagesstätten und Schulen aus, die Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund beispielgebend integrieren.

Dafür wurde der Projektwettbewerb "Beispielgebende Integrationsmaßnahmen in Kindertagesstätten und allgemeinbildenden Schulen Sachsen-Anhalts" ins Leben gerufen. Die besten Projekte zu den Bereichen Integration und Prävention werden mit Preisgeldern sowie weiteren Sachpreisen prämiert. Gefragt sind unter anderem Konzepte und Maßnahmen, die zur Sprachförderung in Deutsch, für Vernetzungsbeispiele zu Einrichtungen oder Partnern, zu Ideen einer Willkommenscharta und für Beispiele zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, beitragen.

Die Art und Weise der Erarbeitung sowie die inhaltliche Ausgestaltung bleibt der Bildungseinrichtung überlassen. Eine Dokumentation sollte auf höchstens drei Seiten beschränkt werden. Zur Darstellung können auch Fotos, Plakate, Videos, CD's gehören.

Bewerbungen können noch bis zum 20. Juli 2012 eingereicht werden.

Die Ausschreibung und das Bewerbungsformular gibt es unter http://jw-frohe-zukunft.de/begegnungszentrum/texte-bz/willkommens-charta-fuer-eine-gelungene-integration-von-kindern-und-jugendlichen-mit-migrationshintergrund.

Quelle: JISSA Infofax

Redaktion: Christian Herrmann

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter