zur Übersicht

Schweden möchte Angebote der Sozialdienste für Kinder sichtbarer machen

Am 11. Juli hat die schwedische Regierung beschlossen, dass die Angebote der schwedischen Sozialdienste (socialtjänsten) für Kinder bekannter, besser sichtbar und besser zugänglich werden sollen.

Im Jahresbericht des Ombudsmanns für Kinder wird darauf hingewiesen, dass viele Kinder die Serviceleistungen der Sozialdienste gar nicht kennen beziehungsweise nicht wissen, wie sie Kontakt aufnehmen und welche Hilfsangebote sie in Anspruch nehmen können. In Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen soll eine Internetseite entwickelt werden, wo sich Kinder und Jugendliche über die Angebote der Sozialdienste in leicht verständlicher Sprache informieren können.

Zuständig für die bessere Sichtbarmachung der Angebote sind der Sozialrat (Socialstyrelsen) und der Ombudsmann für Kinder (Barnombudsmannen).

Quelle: Website des Ombudsmanns für Kinder, gesehen 17.7.13

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter