zur Übersicht

Schweiz: Neue Publikationen über Prävention von Jugendgewalt

Vermummter Jugendlicher tritt in Richtung Kamera. Bildquelle: sokaeiko / pixelio.de

Auf dem 5. Netzwerktreffen der kantonalen und kommunalen Ansprechstellen für Gewaltprävention in Aarau stellte das schweizer nationale Programm Jugend und Gewalt zwei neue Publikationen zum, Thema „Maßnahmen zur Prävention von Jugendgewalt“ vor. Die dort aufgeführten neuen Instrumente unterstützend die Präventionsfachleute dabei, geeignete Maßnahmen auszuwählen, bestehende zu überdenken und neue zu erarbeiten.

Das Handbuch „Wirksame Gewaltprävention. Eine Übersicht zum internationalen Wissensstand“ bündelt die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Gewaltprävention auf internationaler Ebene. Sämtliche evidenzbasierten Programme zur Gewaltprävention mit Fokus Individuum, Familie, Schule und Opfer werden beschrieben und hinsichtlich ihrer Wirkungsweise untersucht. Vorgestellt werden beispielsweise Elterntrainings, Anti-Mobbing-Programme oder Programme zur Prävention von Gewalt in jugendlichen Paarbeziehungen. Für alle Programmtypen werden Projektbeispiele in der Schweiz angegeben.

Der „Leitfaden Good Practice-Kriterien der Prävention von Jugendgewalt“ dient als zusätzliches Arbeitsinstrument für die verantwortlichen Akteure in Praxis und Politik.

Informationen zum Präventionsprogramm 'Jugend und Gewalt' (2011-2015): www.jugendundgewalt.ch

  • Leitfaden „Good-Practice-Kriterien der Prävention von Jugendgewalt in den Bereichen Familie, Schule und Sozialraum“ (Fabian et al. 2014): Publikation Ende Juni 2014
  • „Wirksame Gewaltprävention. Eine Übersicht zum internationalen Wissensstand“ (Eisner / Averdijk 2014): Publikation Anfang Sept. 2014

Quelle: www.news.admin.ch/message/index.html

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter