zur Übersicht

Schweizer Nationalrat hat über die Zukunft der Schweiz in Erasmus+ entschieden

Am 27. November 2017 hat der Schweizer Nationalrat positiv über die Zukunft des Erasmus-Programmes in der Schweiz entschieden. Die seit 2014 bestehende Schweizer Lösung als Ersatz des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ kann drei weitere Jahre fortgeführt werden und die dafür notwendigen finanziellen Mittel wurden ausgesprochen.

Der Nationalrat hat einer Motion WBK-SR Vollassozierung an Erasmus plus ab 2021, 27.11.17, zugestimmt. Eine Motion ist in der Schweiz ein parlamentarischer Vorstoß eines Parlamentsmitglied, das von der Regierung mit der Motion verlangt eine Gesetzesänderung, einen Beschluss oder eine Maßnahme auszuarbeiten.

Das amtliche Protokoll des Nationalrats 'Förderung der internationalen Mobilitität in der Bildung in den Jahren 2018-2020' kann auf der Internetseite des Nationalrats wörtlich nachgelesen werden.

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände hat hierzu eine Stellungname verfasst.

Ebenso kann eine Position auf der Internetseite der Pädagogischen Hochschule Zürich gelesen werden.

Quelle: Die Bundesversammlung - Das Schweizer Parlament

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter