zur Übersicht

Seit Januar 2015: Neues Kinder- und Jugendhilfesystem in den Niederlanden

Windmühle in Haarlem/Niederlande. Bildquelle: Xenia Kehnen / pixelio.de

Zum 1. Januar 2015 ist in den Niederlanden das neue Jugendhilfegesetz in Kraft getreten, das die niederländische Regierung im März 2014 veröffentlicht hat, und das alle Felder der Kinder- und Jugendhilfe in kommunaler Verantwortung vereint.

In erster Linie beinhaltet das neue Gesetz die Übertragung aller Verantwortlichkeiten für die Kinder- und Jugendhilfe von der nationalen auf die lokale Ebene. Der schrittweise Umgestaltungsprozess der einzelnen Felder der Kinder- und Jugendhilfe hatte bereits vor mehreren Jahren begonnen mit dem Ziel, das  Kinder- und Jugendhilfesystem effizienter, kohärenter und kostengünstiger zu gestalten.

Bei dieser strukturellen, finanziellen und administrativen Umgestaltung handelt es sich nur um einen Aspekt der Reformierung des niederländischen Kinder- und Jugendhilfesystems. Nach dem neuem Gesetz liegt der Schwerpunkt der Kinder- und Jugendhilfe nun nicht mehr auf der Unterstützung von problem- und risikobelasteten Kindern, Jugendlichen und Familien, sondern auf der Förderung der Entwicklung unter Einbeziehung aller Potenziale junger Menschen.

Quelle: http://www.youthpolicy.nl/

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter