zur Übersicht

Software-Camp "Jugend hackt" findet zum zweiten Mal in Berlin statt

Software-Camp "Jugend hackt" findet zum zweiten Mal in Berlin statt

Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren sind vom 12. bis 14. September nach Berlin eingeladen. "Jugend hackt" ist ein dreitägiges Camp für junge Hacker, für die HTML, CSS, Python und Co. keine langweiligen Abkürzungen, sondern wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitbeschäftigung sind. An allen drei Tagen werden sie von Software-Entwickler(inne)n und Programmierer(inne)n unterstützt, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. "Jugend hackt" gibt Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich dre Tage lang mit Gleichgesinnten zu vernetzen, ihre technischen Fähigkeiten in Open Data-Projekten weiterzuentwickeln und viel Spaß zu haben.

Der Eintritt, das Essen und die Übernachtung sind bei "Jugend hackt" kostenlos. Das Camp findet im Jugendhaus Königstadt in Berlin Mitte statt. Das Jugendhaus Königstadt ist ein großer, musikorientierter Jugendclub, spezialisiert auf Veranstaltungen und Workshops, die von Jugendlichen selbst initiiert, gestaltet und durchgeführt werden.

"Jugend hackt" findet bereits zum zweiten Mal statt und hat seine Kapazität gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

Die IJAB-Projekte Youthpart und watch your web unterstützen "Jugend hackt".

Weitere Informationen: http://jugendhackt.de

Redaktion: Christian Herrmann

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter