zur Übersicht

Sport, Kulturelle Bildung und Digitales: Deutsch-Türkische Jugendbrücke fördert Modellprojekte

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke fördert mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes bis zu fünf bilaterale Begegnungsprojekte zwischen Deutschland und der Türkei mit Modellcharakter in den Bereichen Sport, Kulturelle Bildung und Digitales mit bis zu 26.000 Euro.

Wann und mit wem?

Die Projekte müssen im Zeitraum vom 14. September bis 30. November 2018 in Deutschland stattfinden und sollten mindestens fünf volle Projekttage umfassen. Aktiv teilnehmen sollen mindestens zwanzig Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 30 Jahren aus Deutschland und der Türkei. Es ist auf eine gleichmäßige Verteilung aus beiden Ländern zu achten. Auch Austauschprojekte mit Fachkräften, die mit dieser Zielgruppe arbeiten, sind möglich.

Wer kann wofür einen Antrag stellen?

Die Ausschreibung richtet sich an gemeinnützige oder öffentliche Akteure der Jugendarbeit in Deutschland und in der Türkei. Es werden Maßnahmen gefördert, die Jugendlichen in den Bereichen Sport, Kulturelle Bildung oder Digitales die Möglichkeit geben, an einem deutsch-türkischen Austausch teilzunehmen. Die Antragsteller können ihren Antrag auf Förderung in Zusammenarbeit mit dem Partner in einem der drei Themenbereiche einreichen. Die Umsetzung eines Modellprojekts soll zur Internationalisierung des jeweiligen Arbeitsfeldes beitragen und neue Zielgruppen für den deutsch-türkischen Austausch begeistern.

Bewerbungsschluss

Bewerbungen sind bis zum 3. September 2018 an die Deutsch-Türkische Jugendbrücke zu richten.

Weitere Informationen

Alle Informationen zur Antragstellung und Antragsformulare finden Sie auf der Webseite der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke.

Quelle: Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter