zur Übersicht

Stimmrecht-Debatte: Theresa May spricht sich gegen die Absenkung des Wahlalters auf 16 aus

Big Ben. Bildquelle: © sborisov - Fotolia

Theresa May, Premierministerin des Vereinigten Königreichs, hat eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre ausgeschlossen, sollte ihre Partei die kommende Wahl am 8. Juni 2017 gewinnen.

Obwohl sich in Großbritannien Labour, Liberal Democrats und die Green Party für das Wahlrecht ab 16 einsetzten, hält May von der der Conservative Party es weiterhin für richtig, dass Wahlalter bei 18 zu belassen.

Tom Brake von den Liberal Democrat äußerte sich dazu: "Theresa May is robbing young people of future opportunities through her damaging hard Brexit agenda, it's no surprise she is now refusing to give 16 and 17-year-olds the vote.

Kritik an Mays Entscheidung kommt auch von Seiten des British Youth Council, das sich ebenfalls ein Herabsetzten des Wahlalters wünscht.

Quelle: Children & Young People Now

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter