zur Übersicht

The Intercultural Innovation Award: Bewerben bis 30. April 2014

Die United Nations Alliance of Civilizations (UNAOC) und die BMW Group haben gemeinsam den Preis für Interkulturelle Innovation (Intercultural Innovation Award, IIA) ins Leben gerufen. Er steht unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen.

Der Preis zeichnet hoch innovative Projekte aus, die die interkulturelle Verständigung fördern und so einen entscheidenden Beitrag zu Wohlstand und Frieden leisten. Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Migration, Integration, interkulturelle Kompetenz, Bildungsinstitutionen mit dem Fokus auf Interkulturalität sowie Organisationen, die sich auf die Förderung bestimmter Zielgruppen (Glaubensgemeinschaften, Frauen, Jugendliche, Medien) in der Förderung von interkulturellem Verständnis konzentrieren. Alle sich bewerbenden Organisationen müssen Erfahrung in der Leitung von interkulturellen Projekten nachweisen sowie Bereitschaft zeigen, den eigenen Aktionsradius zu erweitern. Die vorgestellten Projekte müssen sich durch Nachhaltigkeit auszeichnen. Einmalige Veranstaltungen werden nicht unterstützt.

Der Intercultural Innovation Award wird an zehn Organisationen verliehen, die je nach Platzierung ein Preisgeld zwischen 40 000 und 2500 US-Dollar erhalten. Der Preis wird auf dem 6. Globalforum der UNAOC auf Bali (Indonesien) verliehen.

Bewerbungsfrist: 30. April 2014.

Mehr Informationen zu den Auswahlkriterien für Organisationen und Projekte auf der Website des Intercultural Innovation Award beziehungsweise in den Bewerbungsrichtlinien zum IIA (auf Deutsch, pdf, 554 kb, 8 Seiten).

Quelle: interculturalinnovation.org/the-award/

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter