zur Übersicht

Treffen der EU-Generaldirektoren für Jugend: Debatte über neue EU-Jugendstrategie anstoßen

Im Anschluss an die Jugendkonferenz der slowakischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union in Košice fand das Treffen der Generaldirektor(inn)en für Jugend statt. Das Treffen konzentrierte sich auf zwei Hauptthemen: neue Trends im Leben junger Menschen, als Vorschlag des slowakischen EU-Ratsvorsitzes, und die neue EU-Jugendstrategie, vorgeschlagen von der Europäischen Kommission.

Die Europäische Kommission möchte eine Debatte über die Schwerpunkte der Jugendstrategie der Europäischen Union und deren Fortführung über 2017 hinaus anstoßen. Sie stellte in dem Zusammenhang die Ergebnisse der Zwischenevaluation der EU-Jugendstrategie (DIJA.de berichtete) vor.

Die slowakische EU-Ratspräsidentschaft brachte das Thema neu entstehender Trends im Leben von Jugendlichen sowie Innovation in der Jugendarbeit in die Diskussion ein. Expert(inn)en stellten dazu Beispiele vor. Im Rahmen von Workshops erfuhren die Teilnehmenden etwas über Innovationen in der Jugendarbeit, die in der Praxis eingesetzt werden und sich schon bewährt haben.

Quelle: Slowakische EU-Ratspräsidentschaft

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter