zur Übersicht

Tschechien verabschiedet Jugendstrategie 2014-2020

Tschechische Flagge vor einem Haus wehend. Foto: flickr (c) Bret Arnett (CC-Lizenz: BY-NC-SA)

Mitte Mai hat die tschechische Regierung per Regierungsschluss eine neue Jugendstrategie verabschiedet. Das neue Konzept definiert die strategischen Ziele der nationalen Politik in Bezug auf junge Menschen für den Zeitraum 2014-2020. Es spiegelt die Bedürfnisse der Jugendlichen wider, vor allem in den Bereichen Nicht formale Bildung, Beschäftigung, Kultur und Kreativität, Partizipation, Gesundheit und gesunde Lebensweise, Soziale Eingliederung und Freiwilligenarbeit. Ebenfalls befasst sich die neue Strategie mit globalen Umwelt- und Entwicklungsfragen sowie dem Zugang junger Menschen zu Recht und Information.

Die Jugendstrategie ist auf junge Menschen zwischen 13 und 30 Jahren ausgerichtet. Sie basiert auf drei Säulen:

  • die Förderung der jungen Menschen auf ihrem Weg zur Entwicklung einer individuellen Persönlichkeit, die für ihr Leben, ihre Familien, ihren Platz in der Gemeinschaft und der Gesellschaft verantwortlich ist
  • die Orientierung an den tatsächlichen Bedürfnissen der und Chancen für junge Menschen
  • die Förderung des Potentials junger Menschen für die Entwicklung der Gemeinschaft

Die horizontalen Schwerpunkte der Jugendstrategie sind:

  • Chancengleichheit
  • interministerieller und sektorübergreifender Ansatz
  • die Förderung der nicht formalen Bildung und der Qualität der Jugendarbeit
  • die Beteiligung Jugendlicher an Entscheidungsprozessen
  • Intergenerationelle Solidarität

Die Jugendstrategie umfasst 13 strategische Ziele, die jeweils konkrete Maßnahmen und Aktionen beinhalten.

Der Hauptkoordinator für die Umsetzung der Jugendstrategie ist das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Mehr Informationen dazu und die Jugendstrategie zum Nachlesen auf der Website des tschechischen Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (auf Tschechisch) ...

Quelle: Tschechisches Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter