zur Übersicht

Tschechisches Kinder- und Jugendinstitut fusioniert mit Nationalem Institut für Weiterbildung: Aus NIDM wird NIDV

Das Nationale Kinder- und Jugendinstitut (Národní institut dětí a mládeže - NIDM) der Tschechischen Republik ist zum 1. Januar 2014 mit dem Nationalen Institut für Weiterbildung (Národního institut pro další vzdělávání - NIDV) fusioniert. Das NIDM entstand 2005 durch eine Zusammenführung des Kinder- und Jugendinstituts, des Instituts des Ministeriums für außerschulische Bildung (IZV) und des Zentrums für Bildung, Information und Dienstleistungen (SVIS). Es war direkt dem Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport (MŠMT) unterstellt. Grundlage für die Fusion war ein Beschluss des MŠMT vom 20. Juni 2013. Damit wurde eine Entscheidung der tschechischen Regierung zur Verringerung der Anzahl von Organisationen, die Ministerien direkt unterstellt sind, umgesetzt.

Ein wesentlicher Teil der bisherigen Aufgaben und Projekte von NIDM wird unter dem neuen Dach von NIDV weiterhin betreut und fortgesetzt.

Zukünftig wird das NIDM unter folgender Adresse erreichbar sein: NIDV, Senovážné nám. 25, 110 00 Praha 1, Tschechische Republik. Kontakte und Ansprechpartner mit neuer E-Mail-Adresse auf der (noch bestehenden) Website von NIDM ...

Quelle: Nationales Kinder- und Jugendinstitut

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter