zur Übersicht

UK: Angekündigte Jugendstrategie lässt auf sich warten

Im November 2016 hatte der ehemalige britische Jugendminister Rob Wilson die baldige Neuerscheinung politischer Vorschläge und Richtlinien mit klaren Darstellungen und Visionen, wie man junge Menschen unterstützen könne, avisiert. Seitdem gab es diesbezüglich keine weiteren Ankündigungen von Seiten der britischen Regierung. Ob das Papier derzeit in Bearbeitung ist, wann mit der Veröffentlichung zu rechnen ist oder womit es sich inhaltlich befassen soll, bleibt unklar.

Seitens der Labour Party wird nun Kritik darüber laut, dass die Veröffentlichung der Jugendstrategie auf die lange Bank geschoben wird. Cat Smith, die Schattenministerin für Jugendangelegenheiten der Labour Party, äußert Bedenken, dass Jugendpolitik in Großbritannien zunehmend an Bedeutung verliert, seitdem die Zuständigkeit dafür im Juli 2016 an das Department for Culture, Media and Sport übergeben wurde.

Weitere Informationen unter: Labour criticises government over 'delayed' youth strategy

Quelle: Children & Young People Now

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter