zur Übersicht

UK's Ministerium für Internationale Entwicklung verabschiedet Jugend-Agenda

Mädchen in Indien. Bildquelle: book168 / pixabay.com

Das britische Ministerium für Internationale Entwicklung (Department for International Development, DFID) hat eine neue Arbeitsagenda vorgestellt, die Jugendliche in den Mittelpunkt rückt. Insbesondere geht es auch um die Rolle der Jugend bei der Umsetzung der Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030.

Das DFID will den Schwerpunkt auf zwei Lebensbereiche von Jugendlichen setzen, die besonders kritisch sind auf dem Weg ins Erwachsenenleben: die frühe Jugend und den Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenleben. Hier gibt es viele Faktoren, die beeinflussen, welchen Weg Jugendliche einschlagen.

Außerdem möchte das DFID Jugendlichen auch die Möglichkeit geben, selbst aktiv zu werden und ihre Beteiligung an Entscheidungsprozessen durch die Bereitstellung entsprechender Angebote fördern.

Die Agenda finden Sie zum Nachlesen auf der Website der britischen Regierung.

Quelle: Britische Regierung - DFID

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter