zur Übersicht

UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Jugend, Frieden und Sicherheit

Tauben fliegen auf eine Erdkugel zu. Bildquelle: geralt / pixabay.com

In seiner Sitzung am 9. Dezember 2015 hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Resolution verabschiedet, die erstmals Jugend, Frieden und Sicherheit unter einen Hut bringt. Er fordert seine Mitgliedstaaten dazu auf, Jugendlichen eine stärkere Stimme zu geben. Jugendliche sollen mitbestimmen dürfen, sowohl auf nationaler als auch auf regionaler und lokaler Ebene. Auch in internationalen Einrchtungen sollen sie angehört werden und sich einbringen dürfen.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst. Der Sicherheitsrat definiert hier Jugend als Personen zwischen 18 bis einschließlich 29 Jahren und stuft sie als eine "unique demographic dividend" ein. Daher mahnt der Sicherheitsrat seine Mitglieder auch an, Wege zu suchen, damit junge Leute sich sinnvoll in Friedensprozesse und -verhandlungen sowie bei Konfliktlösungen einbringen können.

Die Pressemeldung sowie den gesamten Text des Beschlusses finden Sie auf der Webseite der Vereinten Nationen ...

Quelle: United Nations

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter