zur Übersicht

Unter die Lupe genommen: Lebensbedingungen indigener Kinder und Jugendlicher in Chile

Ende Januar 2011 stellte Unicef Chile eine Studie zu den Lebensbedingungen indigener Kinder und Jugendlicher in Chile vor. Die Kernaussagen sind: Sie sind arm, sprechen kaum die Sprache ihrer Vorfahren, leben in ländlichen Gebieten, haben wenig Zugang zu höherer Bildung und in den meisten Haushalt ernährt die Mutter die Familie.

Die Studie wurde in Kooperation zwischen Unicef und Chiles Ministerium für soziale Entwicklung durchgeführt. Die analysierten Informationen umfassen die Jahre 1996 bis 2009 und geben so ein Abbild über die Entwicklung der Lebensbedingungen indigener Kinder und Jugendlicher in Chile in diesem Zeitraum.

Den Bericht zum Nachlesen (in Spanisch, pdf, 6,62 MB) hier ...

(Quelle: http://www.unicef.org/lac/media_22429.htm, gesehen 28.2.12)

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter