zur Übersicht

Visionen für die Jugendarbeit in England bis 2020 veröffentlicht

Eine Pfund Münze mit Elisabeth II liegt in der Handfläche. Bildquelle: Egon Häbich / pixelio.de

Die britische National Youth Agency hat ihre Visionen für die Jugendarbeit in Engalnd („Vision for Youth Work in England“) veröffentlicht. Die Hauptvision lautet, dass jeder junge Mensch bis zum Jahr 2020 Zugang zu hochwertigen Angeboten der Jugendarbeit haben soll.

Um diese Vision zu realisieren, wird die Regierung aufgefordert mit eigenen finanziellen Investitionen in Jugendhilfe weitere „soziale Investoren“ anzuspornen. (Zur Finanzierungsart siehe auch News 05.05.2014). Außerdem wird vorgeschlagen, dass die örtlichen Behörden mehr Verantwortung in der Jugendhilfe übernehmen und verstärkt Angebote bereitstellen sollen. Ein weiterer Vorschlag ist, dass die Regierung Rahmenrichtlinien festlegen soll, mit Hilfe derer Umfang, Qualität und Auswirkungen der örtlichen Jugendhilfeangebote überprüft werden können, um dadurch sicherzustellen, dass ausreichend und angemessene Angebote vorhanden sind.

Vorausgegangen war der „Vision for Youth Work in England“ eine Studie des Cabinet Office, die zu dem Ergebnis kam, dass die Kommunen ihre Jugendhilfeangebote vernachlässigten, was sich u.a. auch darin zeige, dass die Ausgaben dafür innerhalb der vergangenen zwei Jahre um 22% gesunken waren.

Die Leiterin der National Youth Agency sagte dazu: “Wir wollen die Regierung und die anderen politischen Parteien auffordern, praktische Maßnahmen zu ergreifen, um den Wert hochwertiger Jugendarbeit anzuerkennen. (“We want to challenge the government and other political parties to take practical steps to recognise the value of high-quality youth work.”)

Nun wird eine Stellungnahme des Cabinet Office zur „Vision for Youth Work in England“ erwartet.

Die „Vision for Youth Work in England to 2020“ als PDF-Download finden Sie auf der Webseite der National Youth Agency unter: www.nya.org.uk/resource/nya-vision-youth-work-2020/

Redaktion: DIJA

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter