zur Übersicht

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erhält Nationalpreis 2016 für Gedenk-, Bildungs- und Jugendarbeit

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge erhält Nationalpreis 2016 für Gedenk-, Bildungs- und Jugendarbeit
Kriegsgräber in Belgien (Flandern). BildImage: cathallee0 / pixabay.com

Die Deutsche Nationalstiftung zeichnet den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. für seine Gedenk-, Bildungs- und Jugendarbeit mit dem Deutschen Nationalpreis 2016 aus. Das gab die Stiftung am 16. März in Hamburg bekannt. Der mit 50.000 € dotierte Preis wird am 15. Juni 2016 in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin verliehen.

In der Begründung für die Auswahl hieß es, das sich der Volksbund in "beispielhafter und oft verkannter Weise in Deutschland und Europa um die Versöhnung ehemaliger Kriegsgegner und um die Zukunft der Erinnerung und eine zeitgemäße Gedenkkultur verdient gemacht" hat. Mit seinen Angeboten schafft der Volksbund Voraussetzungen, die auch Jugendlichen die Möglichkeit geben, Gedenkkultur auszuüben, zu pflegen und mitzugestalten.

Weitere Informationen auf den Webseiten der Deutschen Nationalstiftung beziehungsweise des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Quelle: Pressemeldung der Deutschen Nationalstiftung vom 16. März 2016

Redaktion: Susanne Klinzing

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter