zur Übersicht

Von den 80ern bis heute: Ukrainische Jugend im Portrait

Das New Europe Center und die Friedrich-Ebert-Stiftung haben in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen GfK der Ukraine im August 2017 eine Befragung unter ukrainischen Jugendlichen durchgeführt. Ziel war, zu verstehen und einzuordnen, wie Jugendliche in der Ukraine aktuell denken und fühlen.

Interessant war vor allem, den Zeitraum seit der Unabhängigkeit der Ukraine in den Blick zu nehmen. Befragt wurden Jugendliche zwischen 14 und 29 Jahren, die ältesten waren aus den Jahrgängen 1987/88. Themen wie Familie und Freizeit, Beschäftigung, Migration und Werte, aber auch Politik, die Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland sowie Außenpolitik standen zur Debatte.

Zu den Ergebnissen gehören unter anderem:

  • Geldverdienen und ein qualitativ gutes Leben abzusichern beschäftigt junge Ukrainer/-innen am Meisten.
  • Vor Krieg und Korruption haben ukrainische Jugendliche die größte Angst; letztere wird aber eher toleriert.
  • Von ukrainischen Jugendlichen am wenigsten toleriert werden Drogenabhängige, ehemalige Strafgefangene, Roma und LGBT; 90 % der Befragten sind jedoch selbst nie aufgrund von politischen Ansichten, der gesprochenen Sprache, der sexuellen Orientierung, der Religion, der sozialen Aktivitäten oder der ethnischen Herkunft diskriminiert worden, höchstens wegen des wirtschaftlichen Status oder des Alters.
  • Ukrainisch ist die bevorzugte Sprache für die meisten der befragten Jugendlichen. Für sie ist die gesprochene Sprache kein Hindernis für die nationale Einheit.
  • Junge Ukrainer/-innen mögen die Europäische Union, bringen ihr jedoch wenig Vertrauen entgegen.

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Broschüre 'Ukrainian “Generation Z”: Attitudes and Values' (auf Englisch, pdf - 9,7 MB, 71 Seiten).

Quelle: New Europe Center

Redaktion: DIJA

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter