zur Übersicht

Von Leipzig bis zur Ägäis: Deutsch-Türkische Jugendbrücke startet neue Austauschprojekte

Von Leipzig bis zur Ägäis: Deutsch-Türkische Jugendbrücke startet neue Austauschprojekte
Bosporusbrücke & Ortaköy-Moschee in Istanbul. BildImage: S. Flint / pixelio.de

Um das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschland und der Türkei weiter zu stärken, hat die Deutsch-Türkische Jugendbrücke eine Reihe an Austauschprojekten mit rund 170 Jugendlichen gestartet. Die Projektreihe Youth Exchange and Global Challenges in German-Turkish Settings wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert und beginnt in Leipzig mit einem Foto- und Videoworkshop zum Thema sozialer Wandel in urbanen Räumen.

Insgesamt sechs Projekte eröffnen jungen Menschen die Chance, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. „Internationale Jugendbegegnungen können sehr nachhaltig wirken und den Weg für tiefe Freundschaften ebnen. Interkulturelle Kompetenzen sind heute wichtiger denn je“, sagt die Geschäftsführerin der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke, Dr. Catharina Dufft. Die Projekte finden in beiden Ländern an Orten wie Köln und Şirince in der Ägäis-Region statt und beinhalten unter anderem ein Training für Jugendbotschafter sowie ein Seminar zur Stärkung junger Frauen über den Sport. „Zusammen mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft und Politik setzen wir uns dafür ein, mehr jungen Menschen aus beiden Ländern den Austausch zu ermöglichen und das bislang eher wenig ausgeschöpfte Potenzial zu nutzen.“

Mehr Informationen zu den einzelnen Projekten und zur Arbeit der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke unter: https://www.jugendbruecke.de

[Quelle: Deutsch-Türkische Jugendbrücke]

Redaktion: Susanne Klinzing

Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter